51 / 100
Gute Vorsätze | Persönlichkeitsentwicklung | Freiheit als Verantwortung

31 Tage… und dann?

Jetzt beginnt sie wieder. Diese ganz besondere Zeit des Jahres. 31 Tage voll von Wünschen, Zielen, Rückschau und Emotionen. Ein Tornado aus Gefühlen – positiven wie negativen – der über dich hinweg fegt.

In diesen 31 Tagen bist du oft selbst mittendrin. Du wünschst dir Zeit, um inne zu halten und möchtest diese Zeit genießen, neue Pläne schmieden und hoffnungsvoll nach vorne sehen. Alles neu – alles anders.

In der Realität allerdings, hetzt du durch die Zeit bis Weihnachten. Von Weihnachtsfeier zu Weihnachtsfeier, durch Tage voller Arbeitsstress, weil alles noch schnell zum Jahresende fertig werden soll. Geschenke, die besorgt werden müssen, Planungen die erledigt werden müssen, damit das Fest auch wirklich perfekt wird. Zwischendurch immer auf der Suche nach dieser oft beschriebenen Besinnlichkeit, die sich nicht wirklich einstellen will.

Am Weihnachtsabend siehst du dann kraft- und hilflos zu, wie dir trotz aller angestrebten Harmonie, die alten Familienkonflikte um die Ohren fliegen.

Mama ist wie jedes Jahr schon wieder seit Tagen gestresst, damit diesmal aber auch wirklich alles perfekt wird, Papa ist davon genervt und und die Kinder sollen jetzt bitte mal besinnlich sein, obwohl die Stimmung eher ein emotionaler Dampfkessel kurz vor der Explosion ist, als gemütlich, entspannt und liebevoll.

Am letzten dieser 31. Tage wirst du – vielleicht wie jedes Jahr– mit einem Sektglas in der Hand irgendwo stehen. Mit deinen Freunden oder Leuten die du nicht mal kennst – auf das neue Jahr anstoßen und einen kurzen Moment das Gefühl haben: „Alles ist möglich – jetzt kann ich etwas bewegen und zu meinem Vorteil ändern.“

Meist, um dann wiederum 31 Tage später festzustellen, dass das schöne, neue, leere Buch, in das du neue, erfüllendere Geschichten über dich und dein Leben schreiben wolltest, schon wieder die gleichen alten Knicke, Eselsohren und Kaffeeflecken hat, wie das vom letzten Jahr.

Wie soll es weitergehen? Was darf bleiben? Was kann weg? Wie schaffst du Veränderungen und wie gelingt es dir, sie nachhaltig zu gestalten?

Wenn du diese Fragen in der Tiefe klären willst, bin ich gerne dein Begleiter.
Für 365 neu beschriebene Seiten.

So bin ich eben – ist eine Lüge.
So kann ich sein – die Lösung

Jürgen Hetz, Systemischer Berater nach ECA, Konfrontator
Jürgen Hetz | #Konfrontator
Systemischer Berater / NLP-Master / Personal-Coach / Business-Coach (ECA)

Ich begleite dich auf deiner Reise. Als wertschätzender Begleiter und Konfrontator leite ich dich durch dein Coaching und systemische Aufstellungen und helfe dir Glaubenssätze zu identifizieren, Zusammenhänge zu sehen und Schmerzpunkte zu lösen. Ich bin ausgebildeter Systemischer Berater / NLP-Master / Personal-Coach / Business-Coach nach den Richtlinien der ECA.

Erste Impulse

Nicht, wer du angeblich bist ist entscheidend – sondern wer du sein kannst!
Beantworte 7 Fragen und beginne deine Reise zu mehr Freiheit und Selbstbestimmung.
Du bekommst von mir eine persönliche E-Mail mit ersten Impulsen und wertvollen Anregungen.
Kostenlos und unverbindlich.

Systemische Beratung Oberursel | Systemischer Berater Oberursel | Coaching Oberursel | Familienaufstellung Oberursel